DIY - Tassen bemalen

Ihr Lieben,
ich freue mich so, dass die bemalten Tassen so gut gefallen haben.


Habt Ihr nicht Lust, es selbst mal zu versuchen?
Gerne erkläre ich kurz, was man beachten sollte:

Ihr braucht natürlich Eure Tasse, die Ihr bemalen wollt, Porzellanmaler, Handschuhe, Geduld und natürlich den Backofen. Für den Notfall sind Q-Tipps und Nagellackentferner auch nicht schlecht!

Die Tasse muss sauber und vor allem fettfrei sein. Dh. vermeidet es, die Tasse ohne Handschuhe anzufassen. Um so schlechter hält dann der Stift.

Also Tasse spülen, gut trocknen lassen und los geht es!

Bei den Stiften mag ich von edding den Porcelain brushpen am liebsten. Ich hatte erst andere Stifte, aber die waren ein Alptraum! Da hat nichts gehalten und sobald man irgendwie an eine bemalte Stelle kam, ging sofort die schon getrocknete Farbe ab! Große Flächen bemalen (wie bei der blauen Tasse ging damit einfach nicht!)  Deshalb unbedingt gute Stifte kaufen!


Ich schaue immer, das ich die Tasse aufsetzen kann, bei den kleinen Punkten darf man einfach nicht zittern und große lange Striche versuche ich immer in "einem Rutsch" zu malen.
Ich male lieber frei Hand, man kann sich aber auch mit Klebeband behelfen und da schon ein Muster vorgeben oder man zeichnet sich etwas vor.
Dann einfach auf einem Blatt Papier ein Motiv ausdrucken oder selber malen, die komplette Rückseite mit Bleistift ausmalen! Das Papier auf die Tasse kleben und nun das Motiv nachzeichen! Vorsichtig ablösen und nun kann man das Bild auf der Tasse nachmalen. :)

Wenn Ihr fertig mit dem Malen seid, muss die Farbe gut trocknen! Lasst Ihr ruhigt viel Zeit.


Dann kommt die Tasse in den Backofen. Bei mir waren dann 25 min bei 160°C. Stellt die Tassen bitte einfach in den kalten Backofen und rechnet die Zeit erst dann, wenn er die gewünschte Hitze erreicht hat! Nicht vorheizen! Auch danach einfach den Backofen ausstellen und die Tassen abkühlen lassen!
Und dann viel Spaß mit Eurer neuen Tasse!!!

Angeblich sollen die edding Stifte spülmaschinenfest sein, das konnte ich aber leider nicht testen! Im vorsichtigen Handbetrieb (nicht unbedingt mit dem Topfkratzer schrubben ;) ) hält die Farbe aber gut! :)

Alles Liebe,
Sandra

***********************************************

Kommentare

  1. Wirklich sehr hübsch geworden! Das wollte ich auch schon immer mal gern ausprobieren, danke für die Tipps! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh dankeschön! Das freut mich! Zeigst Du mir mal Bilder, wenn Du Tassen bemalt hast?
      Alles Liebe,
      Sandra

      Löschen
  2. Oh! Porzellanmaler stehen auf meinem Wunschzettel! Ich wollte nämlich mal demnächst neue Futter-und Trinknäpfe machen.
    Danke für die ganzen Tips :)

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Steffi,
      da werden sich aber Deine Fellnasen freuen! Zeig doch mal, wenn Du die Näpfe fertig hast!!! Das wird bestimmt toll!!!
      Alles Liebe, Sandra

      Löschen
  3. Oh, schön!
    Werde ich mal mit meiner Mausi versuchen.
    LG Malu

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kleiner Stier...

Herr Bieber

Der Herbst ist da....